Übung: Wasserförderung

Am Mittwoch, den 15.06.2022, trafen sich die Kameradinnen und Kameraden der Abteilungen Obertsrot, Hilpertsau und Lautenbach zu einer gemeinsamen Sonderprobe.Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde das Thema Wasserförderung über lange Wegstrecken geprobt. Angenommen war hier ein ausgedehnter Flächen- / Vegetationsbrand im Bereich Schloss Eberstein. Ziel war es eine Wasserförderstrecke von der Murg bis zum Schloss Eberstein aufzubauen und zu betreiben. Dafür wurde in der Obertsroter Straße eine Saugstelle an der Murg eingerichtet. Mit den Schlauchanhängern der Abteilungen ging es der Straße Am Schloßberg entlang. Das letzte Stück der Schlauchleitung wurde parallel zu den Weinreben im Schlossberg verlegt. Es wurden hierzu drei Löschgruppenfahrzeuge und zwei Tragkraftspritzen eingesetzt. Die Kameradinnen und Kameraden verlegten 780 Meter Schlauchleitung und haben knapp 130 Meter Höhenunterschied überwunden. Bereits nach 30 Minuten konnte an die ersten Strahlrohre Wassermarsch gegeben werden. Durch die Übung konnten nicht nur den jüngeren Feuerwehrangehörigen die richtige Vorgehensweise, Pumpenstandorte, Fahrzeugaufstellung sowie die richtige Kommunikation bei Großereignissen übermittelt werden.

Die Mitglieder der Ehrenabteilung haben das Geschehen mit großem Interesse verfolgt und im Anschluss der Übung die aktiven Kameraden mit Grillwürsten und Steaks verköstigt.

Vielen Dank an alle Beteiligten für diese herausragende Leistung und deren gewonnener Erkenntnisse.

Bildergalerie 

 

 

Lehrgang Absturzsicherung und ERHT

An den letzten Wochenenden fanden für sechs Mitglieder der Absturzsicherungs- Einheit der Feuerwehr Gernsbach
die Lehrgänge "Absturzsicherung" sowie "Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen (ERHT)" statt.
Neben den theoretischen Ausbildungseinheiten wie z.B. Grundlagen, Einsatzgrenzen, Gerätekunde oder Rettung und Erste Hilfe verunfallter Personen im Seil, wurden auch praktisch viel geübt.
Mit den Gerätesätzen Absturzsicherung, dem Auf- und Abseilgerät, sowie dem Dreibein, welche die Feuerwehr Gernsbach vorhält, wurden unterschiedliche Einsatzszenarien Einsatznah durchgespielt.
Ein Baukran in Lautenbach war unter anderem ein Übungsobjekt.
Am vergangenen Samstag konnten schließlich alle sechs Teilnehmer, bei heißen Temperaturen über 30°C, beide Lehrgänge mit Erfolg abschließen.
Ein Dank an den Ausbilder/ Multiplikator der Feuerwehr Forbach für die Durchführung der Lehrgänge.
Vielen Dank auch für die Bereitstellung der Übungsobjekte.

hundert12

2.607 Ehrenamtliche und 288.347 zu schützende Personen – im Schnitt werden also 110 Menschen im Land- und Stadtkreis Rastatt und Baden-Baden von einer/einem ehrenamtlichen Retter:in geschützt.
Um dieses Ungleichgewicht zu verändern, wurde vor einigen Tagen eine auf drei Jahre angelegte gemeinsame Werbekampagne gestartet.
Interessierte Bürger:innen können sich ab sofort unter www.hundert12.info umfassend über die Feuerwehren in Mittelbaden informieren.
Wenn ihr selbst an einem Engagement bei der Feuerwehr interessiert seid oder weitere Informationen benötigt, schickt uns eine PN.
Werde eine:r von uns und schütze deine Heimat! 💪🏼
 
 
Mädels hundert12 Plakat nochkleiner3

JHV 2022

Am 14. Mai fand nach fast dreijähriger pandemiebedingter Pause wieder eine Jahreshauptversammlung statt.
Neben den zahlreichen Berichten für die Jahre 2019, 2020 und 2021 und den Grußworten der Gäste, waren vor allem die nachgeholten und aktuellen Beförderungen und Ehrungen ein wichtiger Teil der Versammlung.
 
Zu Brandmeister befördert wurden:
Jens Brunner
Thorsten Klumpp
Oliver Schmidt
Daniel Zapf
 
Für folgende Mitgliedschaft wurden geehrt:
25-Jahre:
Andreas Zapf
Dennis Holzapfel
Armin Weiß
40-Jahre:
Christian Heller
Bernd Krieg
Markus Schiel
Ralf Schwab
Michael Spissinger
Ralf Warth
Norbert Weiler
Armin Wild
50-Jahre:
Otmar Bender
Willi Bender
Edwin Großmann
Karl-Heinz Thiele
Waldemar Fliegauf
 
Ehrenzeichen Kfv in Bronze:
Christian Enczmann
Christian Schmeiser
Günther Siebert
Wilhelm Stößer
 
Ehrenzeichen Kfv in Silber:
Andreas Zapf
 
Ehrenzeichen Kfv in Gold:
Wolfgang Krieg
Hans-Peter Rath
 
Herzlichen Glückwunsch allen Beförderten und Geehrten!